Personal tools

Wandertag der Jahrgangsstufen 1 bis 6

Am 19.06.2012 starteten wir einen Ausflug mit dem Ziel, die Geschichte der Germanen kennenzulernen. 150 Grundschüler/Innen der ersten, zweiten und dritten Klassen unserer „Otto – Nagel - Grundschule“ freuten sich auf ein Freilichtmuseum: Germanische Siedlung in Klein Köris.

Von der Kollegin Sachse gründlichst vorbereitet, wussten wir, dass die Germanen vor über 3000Jahren aus dem Osten kamen und sich über ganz Europa , sogar bis nach Nordafrika verbreiteten. Viele Stämme gehörten ihnen an.

Vor Ort war es dann noch einmal sehr viel anschaulicher. Der Römer zeigte uns Spiele von damals und stellte den Bezug zu den heutigen her. Unsere Schüler/ Innen waren beeindruckt, dass man vor 3000Jahren schon „Mühle“ spielte und die Regeln auch heute gelten.

Eine Fibel kennen wir als Erstlesebuch, bei den Germanen allerdings war es eine Art Sicherheitsnadel zum Zusammenhalten von Tüchern, die man sich zum Wärmen über die Schultern legte. Diese wurden aus dem Fell der Schafe zu Wolle gesponnen, anschließend gefärbt und gewebt.

Grundlage des germanischen Lebens war die völlig unberührte Natur, der sie sich geschickt anzupassen lernten.

Nach 90 Minuten Präsentation saßen wir neben einem Lagerfeuer, aßen Knüppelkuchen und freuten uns über diesen schönen Tag.

Ach ja: das Wetter meinte es so richtig gut mit uns. Danach ging es zum Picknick , Spielen und Baden an den „Strand“. Vielleicht hätten wir noch ein Stündchen länger verweilen können. Dennoch, das was bleibt:

Klein Köris ist einen Ausflug wert und hat auch eine „große Schwester“ Groß Köris. Die Germanen freuen sich immer wieder über alle interessierten Besucher.

Danke sagen alle Grundschüler/ Innen der „Otto – Nagel - Grundschule“ und deren Reisebegleiter:

Frau Bruhns, Diers, Dinse, Kopplow, Neugebauer, Rogowski, Sachse, Weeske, Wehrstedt und Wolf.


Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: